Kostenlos Mitglied werden Login

Schwierigkeit normal
15 MinutenVorbereitung
45 MinutenKochzeit

Zutaten für Portionen

300 g Kartoffeln, mehlig kochend
1 Eigelb
3 EL Mehl
1 Msp. Muskatnuss
50 g Basilikum, frisch
20 Pinienkerne
50 g Parmesan o. Grana Padano
50 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe


Die Kartoffeln ungeschält gar kochen.

Währenddessen das Pesto vorbereiten: Basilikum, Pinienkerne, Käse, Olivenöl und Knoblauch in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zu Pesto verarbeiten.

Die Kartfoffeln pellen und mit einer Kartoffelpresse (ersatzweise mit einer Gabel) in eine große Schüssel pressen. Eigelb und Muskatnuss hinzugeben und mit einem Kochlöffel geduldig rühren, bis sich ein glatter Teig ergibt. Anfangs ähnelt der Teig eher einem Mürbeteig.

Aus dem Teig eine ca. 3 Zentimeter dicke Wurst formen und in Stücke schneiden. Währenddessen und anschließend mit etwas Mehl bestäuben, damit die Gnocchi nicht aneinander kleben bleiben.

Die Gnocchi direkt nach dem Schneiden in sprudelnd kochendes Salzwasser geben. Nicht alle gleichzeitig in den Topf geben, sonst gibt es einen großen Kloß! Den Herd etwas herunterschalten und 3 bis 4 Minuten kochen lassen. Die Kochzeit variiert je nach der Größe der Gnocchi. Währenddessen eine Pfanne vorheizen.

Die fertigen Gnocchi aus dem Topf in die Pfanne schöpfen. Achtung: heißes Öl und Wasser sind eine gefährliche Kombination! Das Pesto dazugeben, kurz durchschwenken und dampfend servieren. Guten Appetit!

Als Mitglied kannst du Rezepte erstellen und bearbeiten.
Interessierst du dich für Fitnesstraining?
Dann sieh dir auch unsere Übungen und Workouts an!


Werde Mitglied und erlebe fin.de – dein Fitnessstudio für zuhause. Gesund trainieren, essen und leben!

Weitere Infos & Mitglied werden

1 Kommentar

Andrea vor 2 Jahre, 9 Monate

Parmesan ist nicht vegan :-)




Alle Angaben ohne Gewähr.
Die Daten und Bilder auf dieser Seite wurden teilweise von Benutzern erstellt. Wir können daher weder für die Richtigkeit noch Vollständigkeit garantieren. Sollte ein Beitrag Urheberrechte verletzen oder anderweitig problematisch sein, bitten wir um eine kurze Mitteilung: Probleme melden

Autor:  fin.de
Geschichte:  Versionen anzeigen


Du bist noch nicht Mitglied bei fin.de?
Dann registriere dich hier schnell und einfach:

Mitglied werden

Wir wollen unseren Mitgliedern das bestmögliche Training zuhause ermöglichen. Deshalb steckt in dieser Trainingsplattform unsere jahrelange Arbeit, viel Liebe und Engagement. Ein Projekt wie dieses kostet nicht nur Zeit, sondern leider auch eine Menge Geld.

Mit einem kleinen monatlichen Beitrag wirst du zum fin.de-Helden. So unterstützt du uns, damit wir dieses Angebot auch weiterhin machen können.

Dafür bekommst du neben unserem herzlichsten Dank alle Workouts und Trainingspläne freigeschaltet. Ist das ein Deal?

Viele Grüße,
Dein fin.de-Team