Kostenlos Mitglied werden Login

Ausdauer verbessern


Eine gute Ausdauer ist für das tägliche Leben sehr wichtig. Egal ob es nun eine Treppe ist, die wir zum Büro hinaufgehen müssen, oder in die eigene Wohnung, ob wir mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren oder zum Bus rennen, weil wir wieder einmal eine Minute zu spät dran sind: Für alle Dinge die den Alltag betreffen müssen wir ein Mindestmaß an Leistungsfähigkeit haben - sonst funktioniert nichts.

Um die Leistungsfähigkeit im Alltag, im Beruf und in der Freizeit steigern zu können, muss sich der Mensch bewegen. Der menschliche Organismus ist nicht ausgelegt für den heute standardisierten Büro-Tag. Ein durchschnittlicher deutscher Bundesbürger bewegt sich am Tag noch etwa 800 Meter. Das ist zu wenig. Und dieser Bewegungsmangel birgt bekanntermaßen sehr viele Nachteile.


Statt nun jedoch über die negativen Auswirkungen von Bewegungsmangel zu sprechen, sollte man sich die Vorteile von einer Verbesserung der Ausdauerfähigkeit vor Augen halten:


  • Dein Nervensystem passt sich an: Das parasympathische Nervensystem wird aktiviert, du kannst dich schneller und besser entspannen. Deine Stresstoleranz wird verbessert, was zu mehr Gelassenheit in kritischen Situationen führt.
  • Der Herzkreislauf wird deutlich verbessert: Deine Herzfrequenz senkt sich. Sowohl in Ruhe, als auch in Belastungssituationen muss dein Herz weniger oft schlagen, um die gleiche Menge Blut durch deinen Körper zu bewegen. Die Verbesserung, bzw. Zunahme des Schlagvolumens und die gleichzeitige Abnahme des Gefäßwiderstandes deines Herzens führt zu einer generell verbesserten Herzarbeit und einer besseren Durchblutung der Herzkranzgefäße.
  • Moderater Ausdauersport stärkt das Immunsystem. Das Risiko für Infektionskrankheiten wird gesenkt.
  • Das Blut kann durch eine Zunahme des Plasmavolumens, des Blutwassers, besser fließen, und die Anzahl der roten Blutkörperchen nimmt zu. Die roten Blutkörperchen sind für den Sauerstofftransport im Körper zuständig. So werden deine Muskeln besser mit Sauerstoff und anderen wichtigen Nährstoffen beliefert, Stoffwechselendprodukte hingegen können besser abtransportiert werden. Cholesterin zum Beispiel, ein Blutfett, kann bei krankhafter Erhöhung zu Gefäßverkalkungen und auch zum Gefäßverschluss führen, was wiederum einen Herz- oder Hirninfarkt zur Folge haben kann. Ausdauersport senkt nachweislich die Cholesterinwerte im Blut.
  • Deine Muskulatur hat etwas zu tun. Durch Ausdauertraining kommt es zu einer Zunahme an Muskelmasse und zu einer Vergrößerung der einzelnen Muskelzellen.
  • Auf deine Psyche nimmt die Ausdauer auch Einfluss: Nachdem man viele Jahre lang den Zusammenhang von Bewegung und Gehirnfunktionen untersucht hat, ist heute klar, dass körperliche Aktivität das Risiko minimiert, an Depressionen oder Alzheimer zu erkranken.

Der wichtigste Grund, der sich sofort bemerkbar macht wenn man es ausprobiert: Es macht Spaß. Ausdauertraining kann, besonders wenn es draußen an der frischen Luft stattfindet, eine echte Bereicherung für den sonst oft stressigen Alltag sein.

 

Du bist noch nicht Mitglied bei fin.de?
Dann registriere dich hier schnell und einfach:

Mitglied werden

Wir wollen unseren Mitgliedern das bestmögliche Training zuhause ermöglichen. Deshalb steckt in dieser Trainingsplattform unsere jahrelange Arbeit, viel Liebe und Engagement. Ein Projekt wie dieses kostet nicht nur Zeit, sondern leider auch eine Menge Geld.

Mit einem kleinen monatlichen Beitrag wirst du zum fin.de-Helden. So unterstützt du uns, damit wir dieses Angebot auch weiterhin machen können.

Dafür bekommst du neben unserem herzlichsten Dank alle Workouts und Trainingspläne freigeschaltet. Ist das ein Deal?

Viele Grüße,
Dein fin.de-Team