Kostenlos Mitglied werden Login

Kräftigung


Im sportlichen Sinne bedeutet „Kraft“, einen äußeren Widerstand, wie zum Beispiel eine Hantel oder auch das eigene Körpergewicht, zu überwinden (konzentrische Kraft), zu halten (statisch) oder ihm nachzugeben (exzentrisch). Dabei tritt deine Kraft in vier verschiedenen Erscheinungsformen auf:

  • Maximalkraft
  • Schnellkraft
  • Kraftausdauer
  • Reaktivkraft

Ganz gleich aus welchem Grund du dich dazu entscheidest, deine Muskulatur zu stärken und Muskelmasse aufzubauen: Du hast einen guten Entschluss gefasst. Durch gesundheitsorientiertes Krafttraining leistest du für dich selbst einen guten Beitrag zu deiner Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Jetzt liegt es nur noch daran, das Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Gründe für ein kräftigendes Training gibt es viele. Für manche sind sicherlich optische Faktoren die Veranlassung zum Krafttraining, andere trainieren für die Gesunderhaltung und Leistungssteigerung ihres Körpers. Letztlich wirkt sich ein Krafttraining zwangsläufig auf beide Faktoren aus.

Du kannst zu jeder Zeit und an jedem Ort die Übungen von fin.de ausprobieren und trainieren. Dein Training soll vollkommen flexibel sein. Dabei solltest du ein paar grundlegende Dinge beachten.


Was muss ich beim Krafttraining auf fin.de beachten?

  • Es spielt fast keine Rolle wie lang deine Trainingseinheit ausfällt. Selbst ein regelmäßiges Kräftigungstraining von etwa 10 Minuten führt mit der richtigen Übungsauswahl zu spürbaren Ergebnissen. Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, ist es natürlich super.
  • Regelmäßiges Training und ein wenig Durchhaltevermögen sind Pflicht. Dabei stimmt der Satz „Einmal ist Keinmal“ in diesem Fall nur begrenzt. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass bereits eine Trainingseinheit pro Woche bei Trainingseinsteigern zu einem Kraftanstieg führt. Dabei fällt der subjektiv spürbare und messbare Zugewinn der Kraft bei einem zweimaligen Training pro Woche bedeutend höher aus. Optimal ist es also, wenn du dir zwei mal pro Woche eine kleine Zeiteinheit nur für dich und dein Training reservierst.
  • Eine gewissenhafte und konzentrierte Ausführung der Übungen führen zum Erfolg. Unser Trainingsprinzip ist nicht „Schweiß und Tränen“ - du sollst Spaß haben bei dem was du tust und dich gut fühlen. Dennoch solltest du mit allen Sinnen beim Training sein und dich fordern. Das Ergebnis ist letztlich auch zu großen Teilen von der Anstrengungsbereitschaft abhängig.
  • Wir können natürlich den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Du musst vor dem Beginn des Trainings gesund und verletzungsfrei sein. Lass dich zur Not einmal von deinem Hausarzt durchchecken. Wenn du jedoch am Ball bleibst, können wir dir in Zukunft eventuell den ein oder anderen Gang zum Arzt ersparen.
  • Du solltest dir zunächst eine Handvoll Übungen aussuchen, mit denen du die wichtigsten Muskelgruppen abdeckst: Die Beine und die Rumpfmuskulatur sollten in deinen Einheiten integriert sein. Du kannst entweder für jede Muskelgruppe zwei unterschiedliche Übungen wählen, oder nur eine Übung machen. Dann solltest du jedoch zwei Durchgänge machen. Wenn du also die „Kniebeuge“ für die Beine wählst, führst du den ersten Trainingssatz durch, dann machst du eine kurze Pause von etwa 30 bis 60 Sekunden und startest dann deinen zweiten Durchgang.
  • Mit Hilfe unserer Stoppuhr kannst du die Zeiten, die Gewichte und sonst alle nötigen Daten für eine Übung festhalten, oder sie manuell in dein Trainingstagebuch integrieren. So kannst du deine Trainingsfortschritte sichtbar machen und sie auch nachträglich gut analysieren.
  • Führe die Übungen so lange durch, wie du sie in korrekter Ausführung schaffst. Dabei könnten drei Etappenziele sein, die Übungen zunächst 30 Sekunden lang zu schaffen, später 45 Sekunden, um dich dann auf 60 Sekunden hochzuarbeiten. Du kannst alles schaffen, wenn du es wirklich willst.
  • Wenn du einmal körperliche Beschwerden während eines Trainings hast, solltest du es unverzüglich abbrechen. Wähle in diesem Fall eine andere Übung aus, oder verzichte für diesen Tag auf das Training.
  • Das Krafttraining auf fin.de bietet dir den Grundstein für einen gesunden, leistungsfähigen Alltag. Zusätzlich zu den Übungen solltest du jedoch auch einmal einen Blick auf die anderen wichtigen Faktoren werfen: Ernährst du dich gesund? Gehst du regelmäßig für einen kleinen Spaziergang vor die Tür? Treibst du bereits sogar irgendeinen Sport? Je besser die einzelnen Teile funktionieren, desto schneller kommst du zu spürbaren und sichtbaren Ergebnissen.
  • Wähle am Besten eine zusätzliche Ausdauersportart, um dein Training optimal zu ergänzen. Nordic Walking oder Joggen, Radfahren, Schwimmen oder Langlauf sind tolle Sportarten, mit denen du die Leistungsfähigkeit deines Herz-Kreislauf-Systems steigerst.

Wenn du eine Frage hast, kontaktiere uns. Es ist uns wichtig, dass du nicht allein dastehst. Gemeinsam schafft man die meisten Dinge besser!


Was habe ich von regelmäßigem Krafttraining?

  • Du legst den Grundstein dafür, dein Leben gesund, mobil und leistungsfähig zu gestalten.
  • Körperwerte wie das Gewicht und der Körperfettanteil regulieren sich. So veränderst du dich nicht nur optisch, sondern beugst Beschwerden vor, die mit einer ungesünderen Lebensweise oftmals eng zusammenhängen. Dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Rückenschmerzen und andere Beschwerden am Bewegungsapparat.
  • Du verminderst dein Verletzungs- und Krankheitsrisiko und stärkst dein Immunsystem.
  • Durch Krafttraining kannst du dein Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen erhalten und steigern. Gleichzeitig ist es ein guter Weg, Frustrationen und Ängste abzubauen.
  • Ein Zuwachs von Muskulatur strafft und formt deinen Körper. Muskeln verbrauchen von ganz allein mehr Kalorien als Fett und tragen so zum Schlankwerden bei. Frauen brauchen dabei keine Angst vor dem Antrainieren von Muskelbergen haben. Aufgrund der hormonellen Unterschiede zu Männern bauen Frauen ohnehin weniger Muskelmasse auf. Daher gilt besonders bei den Damen: Ein regelmäßiges Krafttraining schadet der Figur auf keinen Fall!

 

Du bist noch nicht Mitglied bei fin.de?
Dann registriere dich hier schnell und einfach:

Mitglied werden

Wir wollen unseren Mitgliedern das bestmögliche Training zuhause ermöglichen. Deshalb steckt in dieser Trainingsplattform unsere jahrelange Arbeit, viel Liebe und Engagement. Ein Projekt wie dieses kostet nicht nur Zeit, sondern leider auch eine Menge Geld.

Mit einem kleinen monatlichen Beitrag wirst du zum fin.de-Helden. So unterstützt du uns, damit wir dieses Angebot auch weiterhin machen können.

Dafür bekommst du neben unserem herzlichsten Dank alle Workouts und Trainingspläne freigeschaltet. Ist das ein Deal?

Viele Grüße,
Dein fin.de-Team