Kostenlos Mitglied werden Login

Ausfallschritt-Kniebeuge mit Langhantel

Die Ausfallschritt-Kniebeuge, oder auch „Lunches“ genannt, werden durch den Einsatz der Langhantel intensiviert


Durch den Einsatz eines zusätzlichen Gewichts kannst du die Ausfallschritte intensivieren und sie noch effektiver machen. Du solltest jedoch die Grundübung „Ausfallschritt-Kniebeuge“ sicher beherrschen, bevor du mit der Langhantel und zusätzlichem Gewicht arbeitest.
Trainingsgeräte:

  • Diese Übung ist nicht für Frauen in der Schwangerschaft geeignet. *

Tagebucheintrag

  Mehr Aktivität speichern



    Mit der Stoppuhr kannst du deine Trainingsdauer erfassen.
    Tipp: Du kannst die Leertaste benutzen, um die Uhr zu starten oder anzuhalten.

    Vorlauf:

    1. Grundposition

    • Du machst zunächst einen großen Ausfallschritt. Die Füße sind etwa hüftbreit auseinander. Der Blick ist geradeaus nach vorn gerichtet.
    • Den Schritt solltest du etwa so groß machen, dass dein Körpergewicht vorrangig auf dem vorderen Fuß ruht. Der hintere Fuß stützt zusätzlich mit dem Fußballen dein Körpergewicht.
    • In deinem Nacken, bzw. auf den Schultern, legst du eine Langhantelstange mit zusätzlichem Gewicht ab.
    • Du solltest die Grundübung „Ausfallschritt-Kniebeuge“ sicher beherrschen, bevor du zusätzliches Gewicht verwendest.
    Ausfallschritt-Kniebeuge mit Langhantel

    2. Übungsausführung

    • Beginne nun die Übung, indem du mit dem Po tief Richtung Boden gehst.
    • Der Oberschenkel des vorderen Beins ist in der Endposition nahezu parallel zum Boden. Das hintere Knie berührt fast den Boden.
    • Achte darauf, dass während der Übungsausführung der Rücken stets ganz gerade bleibt!
    • Drücke dich aus der tiefsten Position kontrolliert und mit der Kraft des Pos und des vorderen Oberschenkels zurück in die Grundposition.
    Ausfallschritt-Kniebeuge mit Langhantel

    Du bist noch nicht Mitglied bei fin.de?
    Dann registriere dich hier schnell und einfach:

    Mitglied werden

    Wir wollen unseren Mitgliedern das bestmögliche Training zuhause ermöglichen. Deshalb steckt in dieser Trainingsplattform unsere jahrelange Arbeit, viel Liebe und Engagement. Ein Projekt wie dieses kostet nicht nur Zeit, sondern leider auch eine Menge Geld.

    Mit einem kleinen monatlichen Beitrag wirst du zum fin.de-Helden. So unterstützt du uns, damit wir dieses Angebot auch weiterhin machen können.

    Dafür bekommst du neben unserem herzlichsten Dank alle Workouts und Trainingspläne freigeschaltet. Ist das ein Deal?

    Viele Grüße,
    Dein fin.de-Team