Kostenlos Mitglied werden Login

Beckenlift mit gestrecktem Bein auf Gymnastikball

Eine Variante der Übung Beckenlift auf dem Gymnastikball.


Die Übung „Beckenlift mit gestrecktem Bein“ auf dem Gymnastikball ist eine anspruchsvolle Variante zum „normalen“ Beckenlift mit dem Gymnastikball. Für deinen Körper ist die statische Belastung des Beckenlifts eine echte Herausforderung, gleichzeitig müssen viele Muskeln arbeiten, um die kleinen Bewegungen des vom Ball gelösten Beins auszugleichen.
Trainingsgeräte:


Tagebucheintrag

  Mehr Aktivität speichern



    Mit der Stoppuhr kannst du deine Trainingsdauer erfassen.
    Tipp: Du kannst die Leertaste benutzen, um die Uhr zu starten oder anzuhalten.

    Vorlauf:

    1. Grundposition

    • Die Übung startet auf dem Rücken liegend. Deine Arme legst du seitlich neben deinem Körper auf dem Boden ab, die Handflächen zeigen nach unten. Mit dem unteren Teil deiner Waden, bzw. den Fersen, liegst du fest und mittig auf dem Gymnastikball auf.
    • Hebe dein Becken vom Boden. Spanne deine Bauch- und Gesäßmuskulatur an, so dass dein Rumpf mit den Beinen eine gerade Linie bildet.
    • Achte besonders bei statischen Belastungen auf eine regelmäßige und tiefe Atmung.
    Beckenlift mit gestrecktem Bein auf Gymnastikball

    2. Übungsausführung

    • Löse nun ein Bein vom Ball. Ausgehend von einigen Zentimetern über dem Ball, führst du nun kleine Auf- und Abwärtsbewegungen mit dem Bein durch.
    • Dein Rumpf bildet die ganze Zeit über weiterhin eine Linie mit dem auf dem Ball liegenden Bein.
    • Die Auf- und Abbewegungen sind langsam und kontrolliert. Achte gleichzeitig auf deine Atmung.
    • Wenn du merkst, dass deine Muskulatur zu sehr ermüdet oder dein Po Richtung Boden „durchhängt“, legst du deinen Körper kurz auf dem Boden ab. Nach einer kurzen Erholungspause gehst du zurück in die Grundposition, führst die Bewegung nun jedoch mit dem anderen Bein durch.
    Beckenlift mit gestrecktem Bein auf Gymnastikball

    3. Close-Up

    • Das Bein, dass du vom Ball abgehoben hast, wird mit kleinen Auf- und Abbewegungen, sogenannten Endkontraktionen, zusätzlich gekräftigt. Sie machen die Übung für deinen ganzen Körper zu einer echten Herausforderung.
    Beckenlift mit gestrecktem Bein auf Gymnastikball

    Du bist noch nicht Mitglied bei fin.de?
    Dann registriere dich hier schnell und einfach:

    Mitglied werden

    Wir wollen unseren Mitgliedern das bestmögliche Training zuhause ermöglichen. Deshalb steckt in dieser Trainingsplattform unsere jahrelange Arbeit, viel Liebe und Engagement. Ein Projekt wie dieses kostet nicht nur Zeit, sondern leider auch eine Menge Geld.

    Mit einem kleinen monatlichen Beitrag wirst du zum fin.de-Helden. So unterstützt du uns, damit wir dieses Angebot auch weiterhin machen können.

    Dafür bekommst du neben unserem herzlichsten Dank alle Workouts und Trainingspläne freigeschaltet. Ist das ein Deal?

    Viele Grüße,
    Dein fin.de-Team